Die VEbBS-Idee

VEbBS setzt sich aktiv für die Entwicklung und Entfaltung in der beruflichen Bildung in der Sozialpädagogik ein. Dabei stehen für VEbBS die Akteur_innen in diesem Feld im Vordergrund, da sich diese maßgeblich für die Qualität und die Ausgestaltung der beruflichen Bildung in der Sozialpädagogik engagieren. Hierzu möchte VEbBS durch ein personelles (wie auch institutionelles) Netzwerk, Veranstaltungen sowie Etablierung eines positionellen Ankerpunktes einen Beitrag in den drei Bereichen Vernetzung, Theorie-Praxis-Transfer und Qualitätsentwicklung leisten.

Vernetzung

2015-03-13 16.23.43Das entstehende personelle Netzwerk verbindet Akteur_innen aus verschiedensten Ebenen. Studierenden, Dozierende und Alumni in Lehramt oder Wissenschaftsbetrieb haben die Möglichkeit des Austausches über Theorie-Praxis-Herausforderungen, Praktikumsmöglichkeiten aber auch gemeinsame (Lehr-) Projekte. Durch die Vernetzung zu anderen Hochschulstandorten ist aber auch der Blick über den Tellerrand möglich, um dort zu erkennen, wie andere Möglichkeiten der Hochschulbildung in diesem Feld etabliert werden können. Die Vernetzung zu Akteur_innen in sozialpädagogischen Praxisinstitutionen eröffnet den Blickwinkel auf die alltäglichen Herausforderungen in der Basis, die einen Horiziont für die Bedürfnisse in der Erzieher_innen-Ausbildung wie auch Hochschulbildung aufspannen kann.

Theorie-Praxis-Transfer

2015-03-13 16.25.17Das VEbBS-Netzwerk hat das Ziel sich aktiv für den Theorie-Praxis-Transfer in der beruflichen Bildung in der Sozialpädagogik einzusetzen. Dazu werden individuelle Beratungen und Mentoring von Studierenden durch Alumni, wie auch Workshops und Veranstaltungen als Austauschformat organisiert und für und von den Mitglieder angeboten. Dieses wird möglich durch den Aufbau eines Pools an Expert*innen für die verschiedensten Fachbereiche, die durch die Mitglieder in ihrer entwickelten vielfältigen Expertise bereitgestellt werden. Auf dieser Basis und auf diesen Veranstaltungen werden Zukunftsvisionen für die Entfaltung der beruflichen Bildung in der Sozialpädagogik entwickelt.

Qualitätsentwicklung

2015-03-13 16.20.15VEbBS stellt als Netzwerk verschiedenster Akteur_innen in der beruflichen Bildung in der Sozialpädagogik Möglichkeiten des Austausches und des Theorie-Praxis-Transfers auf selbst organisierten Tagungen und Veranstaltungen. Durch diese Vernetzung ist es möglich gemeinsame politische und wissenschaftliche Positionierungen zu virulenten Themen zu veröffentlichen und gemeinsam zu agieren. Das Netzwerk bildet somit auch den Ankerpunkt für gemeinsame Veröffentlichungen.

Vereinsgeschichte

IMG_9253Der Verein VEbBS enstand aus der Studentischen Initiative VEbBS, die an der Leuphana Universität Lüneburg angegliedert ist. Die Idee zu dem Verein entwickelte sich aus den Überlegungen eine Vernetzung über die Fachgruppen- und Fachschaftsarbeit für den Studiengang LBS Sozialpädagogik und die Fakultät Bildung hinaus zu entwickeln und alle Akteur_innen, die sich im dem Feld der beruflichen Bildung in der Sozialpädagogik zu verbinden. Der Verein hat sich auf der Gründungsveranstaltung am 17.02.15 im September in Lüneburg gegründet. Auf dieser Veranstaltung wurde auch der erste Vorstand gewählt.

Durch die formalen Anforderungen für die Eintragung als Verein wurde eine zweite Gründungsveranstaltung am 12.03.15 auf dem Campus der Leuphana Universität in C1.312 abgehalten. Auf dieser Sitzung wurden die Änderung in der Satzung beschlossen.

Im März war VEbBS durch Franz Vergöhl, Christoph Schönfeldt, Elisa Tessmer und Phillip Diestel auf der Tagung „Hochschultage Berufliche Bildung – Sozialpädagogik“ in Dresden vertreten. Auf dieser Tagung neue Kontakte geknüpft und alte Beziehungen aufgefrischt werden, sowie im formellen und informellen Rahmen über die Weiterentwicklung der Forschung und hochschulischen Praxis der Lehrer*innen-Bildung und Didaktik des Sozialen diskutiert werden.

Seit April 2015 hat VEbBS intensiv den Kontakt zu den studentischen Vertretungen der Studiengänge für im Bereich der beruflichen Bildung Sozialpädagogik an den 5 Standorten: Lüneburg, Bamberg, Dresden, Dortmund und Tübingen aufgenommen und personelle Vernetzungen aufgebaut.

Am 02.09.15 wurde durch das Finanzamt Lüneburg für den eingetragenen Verein VEbBS e.V. die Gemeinnützigkeit festgestellt.

Die Jahresberichte werden an dieser Stelle jeweils im Februar veröffentlicht.

Bericht VEbBSJahr 2015