Quo vadis (Sozial-)Didaktik? – VEbBS auf Tagung in Dortmund

2015-09-22 08.59.35Im Nachklang zu den Hochschultagen berufliche Bildung in Dresden fand am 21. und 22.10.2015 ein Netzwerktreffen zwischen allen (bisher fünf) Standorten der beruflichen Bildung Sozialpädagogik sowie der pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd statt. Aus dem VEbBS e.V. Vorstand haben sich Phillip Diestel und Elisa Tessmer als wissenschaftlicher Nachwuchs an den Diskussionen beteiligt und so ihren Beitrag für die inhaltliche Ausgestaltung einer Didaktik und  eine Vernetzung der Akteure geleistet.

Das Treffen hatte zum Ziel, die gemeinsame Schnittmenge der verschiedenen Verständnisse von Sozialdidaktik, Didaktik der Sozialpädagogik, Didaktik der Sozialen Arbeit, Fachdidaktik heraus zu arbeiten. Aufgrund der jeweils etablierten Bezeichnung an den Standorten wurde schnell klar, dass es eine große Schnittmenge gibt, gleichzeitig aber auch individuelle Ausdifferenzierungen vorhanden sind.

Neben den grundsätzlichen Debatten zur Didaktik diente das Treffen als gemeinsamer Auftakt für weitere und langfristig geplante Kooperationen zwischen den Standorten. Ideen wie gemeinsame Tagungen, Veröffentlichungen, ein Promotionskolleg und Kooperationen bei der Betreuung von Qualifizierungsarbeiten wurden durchdacht und auf den Weg gebracht. Der entstandene “Kooperationsplan” erscheint auf den ersten Blick sehr ambitioniert, alle Teilnehmer*innen gleichzeitig aber bereit, das Vorhaben weiterzuverfolgen. Als Verein wollen wir diese Prozesse konstruktiv begleiten und die handelnden Personen in ihrem Bemühen nach besten Kräften unterstützen.