So verlief unsere Netzwerktagung in Lüneburg

In diesem Monat fand in Lüneburg unsere erste Netzwerktagung statt. Unser Ziel war es, mit den studentischen Vertreter*innen aus allen 5 Hochschulstandorten über gemeinsame Herausforderungen und individuelle Lösungsstrategien innerhalb der Beratung und Begleitung studentischer Belange wie auch Hochschulpolitik zu sprechen. An der Tagung beteiligten sich die Studiengangsvertretungen aus Tübingen, Dresden, Dortmund und Lüneburg. An den zwei sehr intensiven Arbeitstagen hatten wir die Gelegenheit viele informelle Gespräche zu führen und  – ganz wichtig – viel Spaß.

Am Freitag lag der Fokus vor allem darauf, die Studienstrukturen der anderen Standorte kennenzulernen und zu vergleichen, sowie über die Arbeit der Studiengangsvertretungen in den jeweiligen Städten zu reden und diese bestenfalls weiterzuentwickeln. Frau Prof. Karsten hielt einen Vortrag über historische Entwicklungen und dem forschenden Lernen, was für uns als erster Impuls diente um danach die jeweiligen Studienmodelle genauer zu betrachten. Neben dem Tagungsprogramm hatten wir eine sehr interessante Stadtführung durch die Innenstadt von Lüneburg und einen geselligen Abend.
Der zweite Tag der Netzwerktagung widmete sich speziell den Strukturen und Arbeitsweisen der Studiengangsvertretungen. Besonders in den Arbeitsfeldern Öffentlichkeitsarbeit und Professionalisierung  wurden durch den Austausch einige neue Handlungstrategien für die Arbeit vor Ort entwickelt. Die Teilnehmer*innen erhielten durch die Tagung einen tiefgreifenden Einblick in die Koordination und Struktur der Arbeit der anderen Standorte. Daraus können sie Ideen mitnehmen wie sie z. B. neue Mitglieder gewinnen oder ihre Öffentlichkeitsarbeit ausbauen, sowie eine bessere Übergabe der Erfahrungen innerhalb der Vertretung organisieren.
Die Ergebnisse der Netzwerktagung wurden in einem Protokoll festgehalten das gerade noch von uns überarbeitet wird. Außerdem entstand ein kleiner Film über die Netzwerktagung, den wir zeitnah veröffentlichen werden. Als ein Ergebnis der Tagung haben wir uns mit allen beteiligten Personen darauf geeinigt bereits am 20. und 21. Mai in Dresden zu unserer zweiten Netzwerktagung zusammen zu kommen. Für die 2. Netzwerktagung haben wir uns vorgenommen, auch fachwissenschaftliche Inhalte zu bearbeiten und uns zu diesen zu positionieren. Wir freuen uns, alle beteiligten wieder zu sehen, sowie auf viele neue Gesichter. Über alles Weitere zu der Tagung in Dresden informieren wir euch im neuen Jahr.