Trotz Adventszeit geht es weiter

Ich arbeite in einer Jugendhilfemaßnahme auf einem Geschichts-Erlebnishof für Jungs in dem Alter zwischen 12 und 16 Jahren. Sie kommen zu uns, weil sie entweder gar nicht mehr zur Schule gegangen sind oder durch ihre Verhaltensauffälligkeiten zurzeit nicht in ihrer Klasse tragbar sind. Wir sind ein Kooperationsprojekt von der Schule und dem Jugendamt. Die Jungs bekommen ein Jahr Pause von der Regelschule, werden bei uns individuell beschult und arbeiten auf unserem Platz. Das Ziel ist die erfolgreiche Wiedereingliederung in das Schul- und Klassensystem.

Bei der Tierversorgung und der Instandhaltung der Gebäude und des Geländes, haben wir die Möglichkeit, gemeinsam mögliche Berufsrichtungen auszutesten, sich manchmal einfach nur auszupowern, mit den Tieren etwas zu unternehmen, Tagesstrukturen zu erlernen und Gespräche zu führen.

Weihnachten ist nur sehr selten ein Thema in dieser Jahreszeit. Wir haben zwar ein kleines weihnachtliches Gesteck mit Kerze auf dem Gruppenraumtisch, aber wir lassen den Alltag wie üblich weiterlaufen.

Kommen zwischendurch doch mal Gespräche über Weihnachten auf, erzählen manche Jungs, dass sie einen Schokoladen-Adventskalender haben, andere haben keinen. Es wird berichtet, was für Handys oder andere mediale Geräte man sich wünscht und ein Teil besitzt diese Geschenke bereits. Die Eltern berichten, dass sie extra sparen oder mehr arbeiten müssen, um ihren Kindern diese Wünsche zu ermöglichen. Manche Familien haben an Weihnachten einen Tannenbaum zu Hause, andere haben keine weihnachtlich geschmückte Wohnung. In der Gesellschaft wird Weihnachten als das Fest der Liebe gefeiert. Familien kommen zusammen und verbringen besinnliche Tage mit gutem Essen, schönem Tannenbaum und Christen feiern Jesu Geburt. Das ist nicht in jeder Familie so. Die Unterschiede sind sehr groß und manchmal glaube ich, dass es den Jungs gut tut, dass diese Unterschiede bei uns nicht so zum Thema gemacht werden.

Bei uns geht in der Adventszeit das Leben einfach weiter.

anja-lindert2Anja Lindert, Sozialpädagogin, hat an der FH Düsseldorf studiert und arbeitet auf dem Geschichtserlebnisraum Lübeck für das Projekt TALENT.