Bei uns gibt es viel zu entdecken – Beitrag vom FSR der TU Dortmund

FS SozPäd Lehramt DortmundMit 24 Mitgliedern vertritt der Fachschaftsrat Sozialpädagogik Lehramt derzeit die Studierenden der Sozialpädagogik für Lehramt an Berufskollegs an der TU Dortmund Die Studis des Fachbereichs bringen ganz unterschiedliche Erfahrungen mit: Einige haben oftmals bereits eine abgeschlossene Ausbildung im sozialen Bereich, andere sammeln neue berufliche Erfahrungen in fachpraktischen Tätigkeiten im Rahmen des Studiums. Zudem gibt es auch eine Reihe von Quereinsteigern, die beispielsweise schon Soziale Arbeit studiert haben.

Inhaltlich lässt sich das Studium der Sozialpädagogik an der TU Dortmund in drei große Bereiche gliedern: Die Sozialpädagogik/Soziale Arbeit, die Pädagogik der Frühen Kindheit und die Didaktik der Sozialpädagogik, die nahezu gleichrangig vermittelt werden.

Der Schwerpunkt der Fachschaftsarbeit in Dortmund liegt in der Begleitung und Beratung der Studierenden – von Anfang an. Es wird eine strukturierte Orientierungswoche für die Erstsemester Sozialpädagogik angeboten. Diese Phase wird mit einer unvergesslichen Erstifahrt gekrönt. Einer der wichtigsten Studienbegleiter stellt aber wohl unser Dschungelbuch dar, welches alle Informationen für das Studium bereitstellt. Dafür wurde unserer Vorsitzenden Maria Scholhölter im Dezember 2014 der Lehrpreis für studentischen Engagement der TU Dortmund verliehen. Neben den klassischen Aktivitäten, bieten wir auch Workshops und Veranstaltungen mit Praxisvertreter*innen an, unter anderem mit Fachleiter*innen für Sozialpädagogik und Coolness©-Trainern . Neben lockeren Veranstaltungen, wie einem jährlichem Sommergrillen, dem Glühweinverkauf oder Weihnachtsfeiern, nehmen wir natürlich auch an Veranstaltungen der Universität teil, wie der Nacht der Beratung oder dem Sommerfest. Gelungene Fachschaftsarbeit kann aber nur durch Zusammenarbeit gelingen: Unser Fachschaftsrat mit den verschiedenen Organisationsgremien tagt mehrmals im Monat, außerdem besuchen wir die wichtigsten Gremien unserer Fakultät, wie den Fakultätsrat und Qualitätsverbesserungskommission und auch Gremien der verfassten Studierendenschaft, wie Fachschaftsrätekonferenz und Studierendenparlament.

In der Zusammenarbeit mit VEbBS e.V. sehen wir eine Chance uns mit anderen Bereichen, aber vor allem Studierenden der beruflichen Bildung in Sozialpädagogik zu vernetzen, um die jeweiligen Schwerpunkte auszuloten und von den jeweiligen Kompetenzen zu profitieren.